die Pferdepension

Der Klosterhof ist mitten im Ort gelegen und dennoch in direkter Anbindung an das weitläufige Reitgelände.

 

Während der Weidesaison bieten wir den Pferden in verträglichen gleichbleibenden Herden Weidegang rund um die Uhr auf großflächigen Koppeln.

Liegen gesundheitliche Gründe vor, kann die Weidezeit natürlich eingeschränkt werden.


 

Die im ehemaligen Ackerpferdestall gelegenen Boxen wurden 2013 renoviert. Sie sind luftig und geräumig und haben eine Grundfläche von 10 - 18qm.



 

Zwei befestigte Paddocks mit einer Größe von 250 und 375qm ermöglichen auch während der Stallsaison den täglichen Auslauf.

 

 

 

 

Bei entsprechender Witterung stehen darüberhinaus mehrere Winterweiden als Auslauf zur Verfügung.



Futter- und Wasserversorgung

Wir füttern in unserem Betrieb Heu und Heulage von hofeigenen Wiesen.

Als Einstreu und Knabberstroh verwenden wir Gersten- und Weizenstroh von ortsansässigen Landwirten.

Sollte ein Pferd spezielle Streu benötigen ist dies nach Absprache selbstverständlich auch möglich.

Für Pferde, die aufgrund einer bestehenden Allergieproblematik während der Sommermonate Heulage benötigen, verfüttern wir Westfalengras. Durch die kleinen Ballen bleibt auch bei sehr warmen Temperaturen eine gute Futterqualität gewährleistet.

Uns ist es wichtig, dass das Grundfutter und die Einstreu aus der Region kommen und kurze Transportwege haben.

Zudem können wir uns so direkt vor Ort von der Qualität des Futters überzeugen und den Kontakt zu den Landwirten pflegen.

 

Zur Wasserversorgung sind alle Pferdeboxen mit Selbsttränken ausgestattet.

Auf unseren Weiden erfolgt die Wasserversorgung entweder über Wasserfässer oder über Quellbäche.


Gerne können Sie uns auch auf Facebook besuchen: https://www.facebook.com/Pferdepension.Reitbetrieb/